Öffentliche
Gestaltungsberatung

Immer Mittwochs von 18:00 - 19:00 Uhr

Hein-Köllisch Platz 11
20539 Hamburg

info@gestaltungsberatung.org

Impressum

Neugestalteter Aufenthaltsraum

Aufenthaltsraum als Zeichnung

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ist mit über 100 ärztlichen Mitarbeiter/innen eine der größten am Campus. Das Direktorat, einige Arztzimmer und der Aufenthaltsraum der Klinik für Anästhesiologie befinden sich im Kellergeschoss eines denkmalgeschützten Gebäudes. Auftrag an die Gestaltungsberatung war, unter Einbezug der Mitarbeiter/innen die beengten und dunklen Räumlichkeiten so zu verändern, dass sie repräsentativer werden, eine positivere Arbeitsatmosphäre bieten und auch Arbeitsabläufe effizienter unterstützen. Auf der Basis eines Mitarbeiter-Fragebogens zu Sympathien und Antipathien für unterschiedliche Bereiche der Klinik wurde zunächst ein Konzept erstellt, das sich in erster Linie den zuvor thematisierten Gemeinschaftsflächen widmete. Durch eine räumliche Umverteilung der Nutzungen wurden neue Orte für vielfältige Möglichkeiten des Aufenthalts, der Kommunikation sowie des Ausruhens geschaffen. Anschließend wurden in kleinen Teams konkrete Umgestaltungspläne für den Aufenthaltsraum, das Direktionszimmer inklusive Sekretariat, den Flur und den Konferenzraum erarbeitet. Dabei entstand zusätzlich Platz für einen Umkleideraum sowie einen offenen Wartebereich. Das Konzept wird nun etappenweise von der Klinik umgesetzt.

 

 

Projekt

UKSH Lübeck
Problem

Dunkle und beengte Raumsituation

Auftraggeber

Frau Prof. Dr. Carla Nau, Direktorin der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Ort

Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

Bearbeiter

Julian Bühler, Benita Ewig, Konstanze Eßmann, Sören Gerhardt, Georg Haring, Luisa Hilmer, Antje Löffelholz, Nils Reinke-Dieker, Larissa Starke, Hanne Viehmann

Bearbeitungszeitraum

Oktober 2013 – Juli 2014 (Entwurf), Umsetzung ab 2014
Partner

Alexander Joly
Budget

80.000 Euro

Weitere Projekte: